Zum Inhalt springen

Programm

Plansee 2022 Workshops

AK Medizin (Hartmut / Simone)
AK Medizin nach den Vorgaben des VDST.

Einstig in die UW-Fotografie (Felix)
Für alle Interessierten, die schon immer Ihre Erlebnisse unter Wasser für die Überwasserwelt festhalten wollten. Nach einer Kurzen Einführung in die Kamera könnt ihr zu den Ersten Tauchgängen mit Kamera aufbrechen. Anschließend folgt eine kurze Nachbesprechung euere Top-Bilder.

UW Fotografie für Fortgeschrittene (Felix)
Für alle, die bereits eine eigene Kamera besitzen und ihr Wissen vertiefen wollen. Ihr werdet die Möglichkeit haben, verschiedene Lichtquellen unter Wasser auszuprobieren und eure Bilder zu optimieren.


Arbeiten mit Greenscreen (Felix)
Hier zeigen wir euch, wie ihr in euren Bildern/Videos den Hintergrund durch einen beliebigen anderen ersetzen könnt.


UW-Jenga-Übungen (Thorsten / Stephan)
UW-Jenga für Einsteiger, Erfahrene und die, die es werden wollen. 
Ein bisschen Regelkunde und ein paar Tipps zur Spielstrategie und los geht es. Wir spielen auf der Plattform im Plansee mit
bis zu 3 Personen pro Turm -> 6 Teilnehmer max.  
Dabei begleiten wir Euch mit der Kamera und im Anschluss gibt es Tipps zur Spieltechnik und zu Materialkonfiguration, Trimm und Flossentechnik.


Orientierungsparcours (Ecki)
Die gute Orientierung über und unter Wasser ist die Voraussetzung für schönes, erlebnisreiches und sicheres Tauchen. Die sichere Orientierung mit Hilfe eines Magnetkompasses ist daher eine Fertigkeit, die von Taucherinnen aller Altersklassen und Ausbildungsstufen nicht oft genug geübt werden kann.
Die Idee des Orientierungs-Parcours besteht in einer neuartigen, spielerischen Übungsform, um Basisfertigkeiten im Umgang mit dem Magnetkompass zu erlernen und zu vertiefen. Die Handhabung des Kompasses wird trainiert und die Schwierigkeiten bei der technischen Orientierung werden in einer realen Spielumgebung erfahrbar.
Also traut Euch und macht mit!

Mitzubringen: UW-Kompass und festes Schuhwerk. Die Übungen finden auf der großen Wiese am Wasser statt.


Klimawandel und unsere Seen (Franz Brümmer)
Immer höhere Wassertemperaturen in tropischen Bereichen, häufigere Korallenbleichen, beschleunigter Meeresspiegelanstieg – dies sind bekannte Auswirkungen der Klimaveränderungen auf die Korallenriffe und unsere Meere.
Doch was bedeuten die sich immer deutlich abzeichnenden Veränderungen des Klimas für unsere Binnengewässer und deren Artenvielfalt? Gibt es hier auch bereits sichtbare Veränderungen und Auswirkungen? Und welche Konsequenzen hat dies eventuell für den Tauchsport?
Mehrere Seen sind dies bezüglich sehr gut wissenschaftlich untersucht. Die aktuellen Erkenntnisse werden dargestellt und deren Konsequenzen für unseren Tauchsport diskutiert.


Tauch mit! Und probier’ etwas Neues (Wolfram)
[DTSA/GDL* bis TL]
In den letzten Jahren sind einige Übungen im DTSA-Bereich hinzugekommen, die es früher nicht gab. Auch bei den TL-Prüfungen gibt es neue Übungen. Willst du wissen, auf was es ankommt und diese Übungen mal selbst ausprobieren? Oder einfach darüber sprechen, was du als Ausbilder darüber wissen solltest. Üb es gemeinsam in einem ‚Dryrun‘ zuerst einmal über Wasser, bevor du es im Wasser ausprobierst? Du kannst dir die Übung(en) einfach aussuchen und wir gehen es ganz entspannt an. Zeig uns, dass auch du bereit bist Neues auszuprobieren. Also: Tauch mit!


Reinheitsmessung der Atemluft (Karl)
Mobile Bestimmung der Atemluftqualität.
Vorstellung und kurze Einweisung in den AirlLab-Koffer (AEROTEST SIMULTAN HP) des WLT. Danach seid ihr in der Lage die Atemluft an euren Vereins-Kompressoren selber zu messen.
Mit dem tragbaren Atemlufttester AEROTEST SIMULTAN HP seid ihr bei der Reinheitsmessung auf der sicheren Seite!

Anforderungen an die Atemluft (Karl)
Negative Umwelteinflüsse und verschärfte Normen für die Atemluftqualität wie die DIN EN 12021 stellen immer strengere Anforderungen an die Betreiber von Füllstationen. Welche Grenzkonzentrationen gelten für die Atemluft? Hier findet ihr die Antworten.

Gasbooster (Karl)
Einweisung in die Bedienung und den Gebrauch des WLT-Gasboosters.
Mit dem Gasbooster kann man aus mehreren halbleeren Speicherflaschen wieder eine volle machen. Damit kann man Gase aus Speicherflachen vollständig nutzen.

Rebreather 1 (Paul)
Aufbau und Funktion des RB (Liberty): Vorstellung der verschiedenen Typen von Rebreather, Vor- und Nachteile, evtl. Kaufentscheidungen
Vorbereitung und Predivechecks: Der Beginn eines Rebreathertauchgangs im Vergleich zum offenen System.
Vor- und Nachteile: Beim Tauchen im Vergleich zu offenem System
Kosten und Preise (Kein Verkauf!): eines der vielen Gerüchte. Was kostet der Rebreather inklusiv Betrieb?
Konfiguration: hier nur die Unterschiede, z.B. front oder backmounted

Rebreather 2 (Paul)
Technik und Gadgets: Handsets und Kompass-Displays werden gezeigt
BOV, ADV, MAV: hier werden Begriffe geklärt und die Notwendigkeit gezeigt
Tauchen: Auf und Abstieg mit dem Rebreather, die Lage, Wärme und Feuchtigkeit
Planung: am Beispiel mit dem Multideko Tool
Buddy Tauchen: Was ist bei einem gemischten Team zu beachten.
Bei Interesse zusätzlich: Sensorencheck und Prüfung.

Erste Hilfe für deinen Trocki (Marco)
Die Manschetten von deinem Trocki selbst zu tauschen ist gar nicht schwer. Wir zeigen dir, wie es geht. Kleben von Latexmanschetten, Hals- und Armmanschetten. Einen Anzug auf Dichtigkeit prüfen. Neopren kleben. Teilnehmerzahl max. 10 je Veranstaltung.

Mädels Workshop (Michaela)
Für Mädels von 0-99 Jahren!
Hier können wir uns „unter uns“ austauschen über unsere Tauchinteressen, Tauchverhalten, Taucherlebnisse, Tauchgänge – Probleme, Verbesserungsmöglichkeiten, schickes und praktisches Equipment für Frauen, spezielle medizinische Aspekte…
Teile Deine Tipps und Erfahrungen und trau Dich Deine Fragen zu stellen



Yoga (Mansur)
Namaste! Wir beginnen den Tag ganz entspannt mit einfachen Atem- und Dehnübungen. Dazu treffen wir uns morgens auf der Wiese am See.
Mitzubringen: Yoga-/Isomatte o.ä. und bequeme Kleidung.

VDST eLearning Plattform (Jörg)

Vorstellung der Plattform und Möglichkeiten der Einbindung in die Vereinsausbildung sowie die individuelle Weiterbildung mit Fortbildungsstunden für VDST-Ausbilder…



VDST CrossOver Programme

Welche Maßnahmen sind auf Vereins- und Verbandsebene möglich, um VDST-Brevetierungen oder -Ausbilderlizenzen zu erlangen?
Welche Voraussetzungen sind erforderlich und werden entsprechend anerkannt?
Wie ist der Ablauf in Theorie und Praxis?

Für wen macht ein CrossOver Sinn, bzw. wann ist das Upgrade auf die nächst höhere Brevetstufe vorzuziehen?



Ausbildertagung (Stephan)
Die eigentliche Ausbilder-Tagung ist das Plansee Event. Auf dem Plansee Event wird am Samstag, dem 18.06.2022 ein ca. 2h Abschlusstermin stattfinden. Es werden 8 Fortbildungsstunden für die dokumentierte Teilnahme an mindestens 2 der auf dem Plansee Event angebotenen Seminare und die zusätzliche Teilnahme am Abschlusstermin vergeben. Die Gestaltung eines angemeldeten Seminars als Referent zählt auch als Teilnahme – es gibt also auch für Referenten Fortbildungsstunden. Für alle in diesem Seminar angemeldeten Trainer C und TLs wird am Anmeldezelt ein Formular zur Dokumentation der 2 Seminarteilnahmen ausliegen.